Schuss.. oder nicht?

Alltag

Internet macht auch krank

Die Chatrooms sind voll von Internet-Junkies. Der Spa? an der unwirklichen Welt wird zur Sucht, der Rechner l?sst sie nicht mehr los. Der Computer wird zum besten Freund, mit ihren Fingern streicheln sie die Tastatur lieber als ihre Freundin. Fast jeder kennt solche F?lle. Aber sind diese Menschen wirklich krank? Wissenschaftler meinen: Ja, die Internetsucht ist eine Krankheit.


Die Amerikaner sind wieder einmal einen Schritt voraus. ?berm Teich ist die Sucht nach dem World Wide Web l?ngst als Krankheit anerkannt. Deutsche Psychologen wissen nach wie vor nicht, welche Patienten sie als krank einstufen sollen und welche nicht. Der Th?ringer Kommunikationspsychologe Wolfgang Frindte fordert deshalb, die Abh?ngigkeit vom Netz als Krankheit anzuerkennen, die man dann auch glasklar diagnostizieren kann.

Nat?rlich wissen die Psychologen, wie sich eine Sucht bemerkbar macht. Diese Symptome finden sich auch bei Netz-Junkies. Nicht alleine die Zeit, die man im Netz verbringt, ist ausschlaggebend. Es geht auch um den Drang, immer wieder zwanghaft eingeloggt zu sein. Ein deutliches Zeichen ist f?r die Experten auch, wenn Freundschaften und andere soziale Bindungen beeinflusst und eingeengt werden.

Es wird gesch?tzt, dass etwa 8 Prozent der 14- bis 18-J?hrigen solche Suchtmerkmale aufweisen. ?Kinder und Jugendliche?, so sagt Wolfgang Frindte, ?sind daf?r besonders anf?llig.? Seine Untersuchungen zeigten jedoch auch, dass das Verlangen nach dem Netz im Erwachsenenalter wieder nachl?sst. Laut Frindte haben Kinder und Jugendliche ein besonderes Interesse an Internetformaten wie Chatrooms, die auf Erwachsene keinen Reiz mehr aus?ben.

Quelle: Giga


So da haben wirs ja. Ich sch?tz mal das die Psyschologen von den Schulen bezahlt wurden die weiter unten erw?hnt werden
3.1.06 00:47


China: Keine Pornos :(

China: Kampf gegen Web-Pornos gewonnen

Das chinesische Internet wird zur Porno-freien Zone. Das zumindest vermeldete die Regierung in Peking am Donnerstag. Zhao Shiquang, Vize-Chef der Beh?rde f?r Internet-Sicherheit sagte vor Journalisten, "die Ausbreitung von Internet-Seiten mit pornographischen Inhalten konnte effektiv unter Kontrolle gebracht werden".

Seinen Angaben zufolge haben die Beh?rden nahezu alle chinesischen Porno-Seiten vom Internet genommen. Bis Ende November seien fast 600 Websites geschlossen worden und 221 Verd?chtige festgenommen worden, so Shiquang.

Wegen der Struktur des Internets k?nne man jedoch nicht ausschlie?en, dass nach wie vor pornographische Seiten in China zu sehen seien, sagte er. Man bem?he sich aber, auch alle ausl?ndischen Seiten zu blockieren.

Umfassende Zensur
In China wird das Internet umfassend zensiert. Das trifft nicht nur die Porno-Branche, sondern vor allem auch die Opposition.In diesem Jahr wurden bereits mehrfach Journalisten und Blogger inhaftiert, die der chinesischen Regierung kritisch gegen?ber stehen.

Auch k?nnen viele ausl?ndische Websites in China nicht aufgerufen werden. Sch?tzungsweise 50.000 Mitarbeiter der Zensurbeh?rde versuchen mit Hilfe umfangreicher Software eine nahezu vollst?ndige Blockade aller kritischen und unabh?ngigen Informationen zu realisieren.

Quelle: N24

Aufgrund des rot-markierten Satzes werde ich hier keine Kommentare geben

30.12.05 00:15


Schule macht krank!

Die gute alte Schule ? man geht jeden Tag hin, man ?rgert sich ?ber Lehrer, muss sich mit l?stigen Hausaufgaben rumschlagen und zu allem ?berfluss wird das mehr oder weniger Erlernte dann noch mit Klassenarbeiten und Klausuren abgefragt. Der graue Alltag des Lernens ? er macht krank. Was viele von uns schon immer vermutet haben, ist nun bittere Realit?t. Krank sind wir nun nicht alle, aber es gibt neue Studien, die erschreckende Zahlen ans Tageslicht bringen.


Verschiedene Studien zeigen am Ende dieses Jahres eins: Schule kann krank machen ? einerseits die Sch?ler, andererseits aber auch die Lehrer.

Laut einer Untersuchung des Gesundheitsamtes in Stuttgart leiden ?ber 50 Prozent aller Sch?lerinnen und Sch?ler an chronischen Beschwerden, die vor allem durch die ungesunde Lebensf?hrung bedingt sind. Auch im Bereich der psychischen St?rungen ist die Zahl der Erkrankungen sehr hoch. Laut der Studie der Uniklinik Aachen sind 15 Prozent der Sch?ler psychisch so labil, dass eine so genannte Krankeitswertigkeit vorliegt. W?rtlich spricht man in Aachen von harten psychosomatischen Erkrankungen. Diese k?nnen einerseits durch den Erfolgsdruck in der Schule hervorgerufen werden, andererseits aber auch in Verbindung mit gesellschaftlichen Problemen stehen.

Der ?Kampf auf dem Schulhof? und eine oftmals dadurch bedingte Isolation kann zu gro?en Problemen eines jeden einzelnen f?hren. Das hei?t also: Wer geh?nselt wird und zus?tzlich eventuell unter Erfolgsdruck, beispielsweise durch Eltern, steht, der ist gef?hrdet.

Quelle: Giga
29.12.05 17:26


Politisches Dreiergespann!

Was Kunst ist und was nicht - dar?ber wurde schon immer gestritten. Aktuell sorgt eine anz?gliche Plakat-Aktion in ?sterreich f?r Wirbel, der weit ?ber die Landesgrenzen hinausgeht. Seit dem 27. Dezember werden unter dem Titel euroPART. Aktuelle Kunst aus Europa insgesamt 150 Plakate von 75 K?nstlern gezeigt, die sich zum Teil sehr kritisch und auf sehr ungew?hnliche Weise mit der EU auseinandersetzen.

Eines der Plakate zeigt drei Nackte, die Masken verschiedener EU-Regierungschefs tragen, beim gestellten Gruppensex. Ein anderes - in Anlehnung eines Bildes des franz?sischen K?nstlers Gustave Courbet - den Unterleib einer Frau. Anders als beim Original tr?gt die gezeigte Dame aber Unterw?sche in den Farben der EU.



Quelle: N24
29.12.05 17:23


So!

Ich glaube ich bin f?r heute (gestern) fertig! Hab jetzt die 20 Prozent meiner Texte auf den Blog gesetzt und werd jetzt (fast) gl?cklich ins Bett fallen! Vllt setz ich morgen noch ein paar ?ltere Texte drauf wenn ich freundlich darum gebeten werde Meine Zigarette ist noch halb da, darum werd ich noch ein bisschen schreiben. Blo? was? Mir ist in der letzten Zeit nichts aufregendes passiert. Nur das mir am Freitag aufgefallen ist das man mit mir keine Filme gucken kann weil ich st?nfig dumme Kommentare dazu bringe. War auch mein gutes Recht da ''Final Destination'' so ziemlich einer der schlechtesten Filme ist die ich kenne! Naja jetzt ist die Kippe aus Also sch?ne Feiertage und schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr! Gute Nacht.
25.12.05 01:50


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de